Willkommen
s2dlogo_kl

staatliche Grundschule Geschwenda

aussenansicht_gschule_480
s2dlogo1_gro gruenesklassenzimmer_480

Informationen zur Schulcloud

Sehr geehrte Eltern,

in den Elternversammlungen teilten einige Eltern mit, dass sie ihr Kind in der Schulcloud angemeldet haben, aber die Zugangsdaten nicht mehr vorhanden sind.

Den Benutzernamen kann ich Ihnen zukommen lassen. Bitte melden Sie sich schriftlich bei mir. Eine kurze Notiz im Hausaufgabenheft reicht. Ein neues Kennwort können Sie unter dem Link „Kennwort vergessen“ anfordern. Es wird Ihnen an die hinterlegte E-Mail-Adresse zugesendet.

Anmeldung_Schulcloud

 

Haben Sie im vergangenen Schuljahr Ihr Kind noch nicht angemeldet und möchten dies nachholen, benötigen Sie eine neue Einladung. Schreiben Sie mir bitte den Namen und das Geburtsdatum auf.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. S. Roth

 

______________________________________________

Informationen zum Schulbeginn

Um die aktuellen Entwicklungen aufzunehmen, wurde die Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO1) vom zuständigen Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) überarbeitet. Die Reaktion auf die andauernde epidemische Situation erfolgt jetzt mittels eines gestuften Warnsystems 2 mit einer Basis- und drei Warnstufen, die sich auf die jeweiligen Gebietskörperschaften beziehen (Landkreise und kreisfreie Städte). Zentrale Neuheit ist, dass dieses System neben der Inzidenz nun weitere Faktoren berücksichtigt: die Hospitalisierungsrate und die Auslastung der Intensivkapazitäten. Das TMASGFF weist tagesaktuell für die einzelnen Gebietskörperschaften die Werte des maßgeblichen Frühwarnsystems 3 aus.

Wichtigste Änderung ist, das vorbeugende Schulschließungen nicht mehr vorgesehen sind. Vor uns liegt ein Schuljahr in Präsenz.

Die KiJuSSp-VO enthält nun drei Phasen:

1. Die ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO bildet in einer Basisphase den normalen Schulalltag mit erhöhtem Infektionsschutz ab. Diese entspricht der Basisstufe des Thüringer Frühwarnsystems.

2. Die Warnphase in der ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO ermöglicht es, die drei Warnstufen des Frühwarnsystems im schulischen Bereich umzusetzen.

Neu ist allein die Umsetzung der bundesweit etablierten „3GRegelung“: Ab der Warnstufe 1 werden freiwillige Tests angeboten und auch bescheinigt.

Ab Warnstufe 2 werden Schülerinnen und Schüler, die weder geimpft oder genesen noch getestet sind, in einer gesonderten, ggf. jahrgangsübergreifenden Lerngruppe betreut. So können wir die an den Tests teilnehmenden Schülerinnen und Schüler schützen und gleichzeitig die Schulpflicht in Präsenz für alle Schülerinnen und Schüler aufrechterhalten.

In Warnstufe 3 kommt eine Bußgeld-Androhung für die Nicht-Teilnahme am Test hinzu.

Unabhängig von den zu Schuljahresbeginn geltenden Warnstufen startet das Schuljahr mit einem 14-tägigen Sicherheitspuffer an allen Schulen. Während der Zeit des Sicherheitspuffers gilt: - Es finden verpflichtende Tests zwei Mal wöchentlich statt.

Die Testpflicht entfällt für geimpfte und genese Personen sowie bei Vorlage eines Testnachweises (Testzentrum, Arzt, etc.). Schülerinnen und Schüler (bzw. deren Sorgeberechtigte), die keinen 3G-Nachweis führen und auch nicht am schulischen Testsystem teilnehmen, begehen eine Ordnungswidrigkeit und werden in einer gesonderten Lerngruppe betreut.

Im gesamten Schulgebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden (außer Sport- und Schwimmunterricht). Diese Pflicht entfällt in den Klassenstufen 1 - 4 während des Unterrichts am Sitzplatz für getestete oder genesene Schülerinnen und Schüler.
- Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf
bei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV-2, welche gleichzeitig nicht impfbar sind (unter 12 Jahre oder Kontraindikation), und erstmalig geimpfte Schülerinnen und Schüler können sich in den ersten zwei Wochen vom Präsenzunterricht befreien lassen.

 

C. Kiesewetter

Schulleiterin

 

Elternbrief des Thüringer Bildungsministers Helmut Holter zum Schuljahresbeginn 
Formular - Zustimmung der Sorgeberechtigten zum Testen

 

Infos des Hortes

Das Erzieherteam bittet darum, immer montags in schriftlicher Form die Heimgehzeiten / Bus für die ganze Woche  ( Mo-Fr) durch den Schüler beim Klassenlehrer abzugeben. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie ihr Kind entweder am Schultor abholen können, es mit dem entsprechenden Bus nach Hause fährt bzw. den Heimweg selbstständig antritt. Für kurzfristige Änderungen senden Sie uns bitte eine Mail: sk@gs-geschwenda.de bis 10.00 Uhr.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Erzieherteam

 

_______________________________________________

Unsere Grundschule ist eine Schule im ländlichen Raum und befindet sich in der Ortsmitte von Geschwenda gleich neben der Kirche. Wir beschulen Mädchen und Jungen, die in Geschwenda und im Nachbarort Geraberg beheimatet sind.

Wir arbeiten eng mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler zusammen,  haben darüber hinaus einen sehr guten und engen Kontakt zu den  Kindertagesstätten in Geschwenda und Geraberg, pflegen eine enge  Zusammenarbeit zum Geschwendaer Bürgermeister und dem Jugendclub und  verfügen über einen engagierten Förderverein.

Das Leitbild unserer Schule heißt:


W ertschätzen
I   ndividuell
R espektvoll


Unter diesem Motto wollen wir in unserem Haus lernen, arbeiten und uns wohlfühlen.

Home   Förderverein   Termine   Kontakt   Impressum